Fast wie in einem Hauskreis geht es beim Bibelkreis alle 14 Tage freitags ab 20 Uhr zu. Da entwickeln die Teilnehmer gemeinsam ihre Gedanken zu Abschnitten aus der Bibel, oft ein ganzes Kapitel lang. Heiße Diskussionen sind dabei vorprogrammiert. Auch wenn der Bibelkreis Menschen anzieht, die rund um die Bibel über Wissen und Erfahrung verfügen, ist er keine Expertenrunde. Jeder, der sich intensiv selbst mit der Bibel beschäftigen möchte, kommt hier auf seine Kosten. Und wer noch nicht so viel eigenes Wissen beizusteuern hat, der lässt sich von den anderen erklären, was Sache ist. Eine Besonderheit vom Bibelkreis ist, dass hier Kirchengemeinde und die „Apis“ (Altpietistischer Gemein­schafts­verband) eng zusammenarbeiten. So bibelhungrig und lebensfroh, wie es eigentlich in den Anfängen war. Einen einführenden Impuls geben im Wechsel der Pfarrer oder ein Prediger der „Apis“.